Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Informationen anfordern >

Go Belize - Eine Reise in die Karibik

Im Rhythmus der Hitze

Mit dem Rucksack in Afrika unterwegs

Ausführliche Reiseberichte, Fotos und Information über Reisen auf den Schwarzen Kontinent: Malawi, Ghana, Kamerun, Uganda, Ruanda, Guinea-Bissau, Senegal/Gambia, Sierra Leone, Togo und Benin.

Wenn man in Afrika mit dem Rucksack in öffentlichen Verkehrsmitteln von Ort zu Ort unterwegs ist, geht es schon recht unterhaltsam und bisweilen auch abenteuerlich zu. Man begegnet den unterschiedlichsten Menschen, sieht abwechslungsreiche Landschaften, macht diese oder jene Panne mit. Traumhafte Strände entschädigen für jegliche Strapazen. Im Gewimmel bunter Märkte erlebt man hautnah den afrikanischen Alltag und Zeitzeugen kolonialer Geschichte zeigen uns heute noch ein eher dunkles Kapitel vergangener Tage auf. Über dieses und anderes mehr lest Ihr in meinen Reiseberichten auf den folgenden Seiten:

Sierra Leone
ein seltener Diamant:
In Sierra Leone begegnet man atemberaubenden Landschaften und hohen Bergen, weiten Flüssen, unberührter Natur, authentischen Dörfern und nicht zuletzt äußerst gastfreundlichen Menschen. Heute, ein paar Jahre nach dem Krieg, hat sich das Land stabilisiert und wird allmählich wieder zu einem Anziehungspunkt für Reisende aus aller Welt.
mehr >>>

Togo und Benin
Menschen, Märkte und Voodoo:
Das kleine, schmale Togo, einst deutsches Schutzgebiet, bevor es französisches Treuhandgebiet wurde, grenzt an Ghana, Burkina Faso und Benin. Von palmengesäumten Sandstränden im Süden wechselt die Landschaft über in Hochebenen, bis sie sich im Norden in Savannenlandschaft ändert.
mehr >>>

Guinea-Bissau
verschlafene Dörfer und vergessene Städte:
"Berta saß noch an der gleichen Stelle als wir aus der Stadt zurückkamen, wie im Moment unserer Ankunft. Und auch am nächsten Morgen saß sie wieder da als wir zum Frühstück kamen und auch am Abend noch. Ein merkwürdiges Bild. Als würde sie nun für den Rest ihres Lebens da sitzen. Verwachsen mit diesem Stuhl, mit diesem Haus, dieser Stadt, diesem Land. "
mehr im Reisebericht >>>

Senegal/Gambia
wo Modernes und Traditionelles aufeinander trifft:
"Eine Taschenlampe leuchtet auf und jemand beginnt auf Metall zu hämmern. Wir sitzen nun also hier fest mit einer Panne. Aus einem Dorf in der Nähe ruft ein Muezzin zum Gebet. Es ist 20:00 Uhr. Zwei Stunden sind wir jetzt unterwegs gewesen, aber wer weiß, wie viele Kilometer wir bereits zurückgelegt haben."
mehr im Reisebericht >>>

Uganda

das Winston Churchill einst als "Perle Afrikas" bezeichnete:
"In der Nacht hat es wieder wie aus Kannen gegossen. Ob die kleinen Zelte der Overlander unten am See noch stehen oder weggeschwemmt wurden? Der Blick aus dem Fenster unserer Hütte zeigt immer noch fette Wolken und Regen. Zudem ist es so kühl, dass wir uns Jacken drüberziehen müssen und zittern trotzdem noch vor Kälte. Erfroren in Afrika oder so."
mehr im Reisebericht >>>

Ruanda

zweifellos die Schweiz Afrikas:
"Die Piste wird immer schlechter und wir kommen nur noch im Schritttempo voran. Manchmal droht das Fahrzeug in den Straßengraben zu kippen. Am Parkeingang erwarten uns zwei weitere Bewaffnete. Von hier aus geht es zu Fuß weiter, vorbei an einem Kamillenblumenfeld auf der einen Seite und einem Kartoffelfeld auf der anderen. Einer der Vulkane thront direkt vor uns und irgendwo dort oben verläuft die Grenze zur Demokratischen Republik Kongo."
mehr im Reisebericht >>>


Kamerun

das auch als "Afrique en miniature" bezeichnet wird:
"Kurz vor Einbruch der Dunkelheit bewegt sich der Zug langsam vom Bahnhofsgelände. Fast auf die Minute genau sind wir abgefahren. Es geht mit ca. 10 km/h durch die Vororte von Yaoundé. Diese Reisegeschwindigkeit ermöglicht einen Einblick in das Leben am Rande der Hauptstadt. In der untergehenden Sonne beobachten wir im Vorüberfahren die Menschen, die hier ihre Wellblechhütten aufgeschlagen haben und sicher zu den Ärmsten in der Stadt gehören. Kinder stehen am Bahndamm und winken den Reisenden freundlich zu. Wohl die Attraktion des Tages. Der Transcamerounais, der hier allabendlich entlang fährt."
mehr im Reisebericht >>>


Ghana

wo europäische Kolonialgeschichte und afrikanische Historie aufeinander treffen:
"Mittlerweile beherrschen wir es auch schon, das Schlafen in jeder erdenklichen Stellung, so wie wir es bei den Einheimischen schon des öfteren gesehen haben. Ob im Sitzen oder im Stehen an eine Hauswand gelehnt, das kleinste Stückchen Schatten erhaschend, will man sich nur noch ausruhen. Denn die Hitze entzieht dem Körper jegliche Energie."
mehr im Reisbericht >>>


Malawi

das Land mit den freundlichsten Menschen Afrikas:
"Der Bus schleppt sich mit seiner enormen Fracht die Steigungen hinauf, dass man nebenbei einen Reifen wechseln könnte. Er droht auseinander zu brechen oder wenigsten stehen zu bleiben. Einmal läuft eine ganze Weile ein kleiner Junge lachend nebenher. Während der Bus langsam den Berg hinauf kriecht, beginnt es jedes Mal nach verbranntem Gummi zu riechen und wenn man durch die Heckscheibe schaut, sieht man eine große schwarze Qualmwolke. Diese verschwindet vorerst wieder, wenn wir mit Höchstgeschwindigkeit in ein Tal rasen und Häuser und Bäume nur so an uns vorüberfliegen."
mehr im Reisebericht >>>

Hinweis:
Alle Angaben in den Reiseberichten beruhen auf persönliche Erfahrungen des Autors und sind rein subjektiver Natur. Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben können keinerlei Garantie und Verantwortung übernommen werden. Bei Rückfragen und Kommentaren wenden Sie sich bitte direkt an den Autor.

nach oben >>>